Private Rentenversicherung: Schwere Entscheidung muss rechtzeitig getroffen werden

 In Finanzplanung, Versicherungen

Private Rentenversicherung: Schwere Entscheidung muss rechtzeitig getroffen werden

Wer sich im Alter etwas mehr finanziell leisten können will, sollte über eine private Rentenversicherung nachdenken. Eine private Rentenversicherung ist für viele ein wichtiger Baustein für die Altersvorsorge, der eine Möglichkeit bietet, die gesetzliche Rente durch private Geldanlage aufzubessern. Der Auswahl an verschiedenen Versicherungsmodellen ist heutzutage sehr reich. Doch wie findet man eine für sich am besten passende Rentenversicherung?

Da empfiehlt sich tatsächlich eine Beratung, denn es zahlreiche Modelle angeboten werden. Eine private Rentenversicherung mit einem Garantiezins ermöglicht es, von Anfang an zu wissen, wieviel Geld man am Ende herausbekommt. Eine private Rentenversicherung, die auf mehr Rendite setzt, schließt Verluste zum Ende der Vertragslaufzeit aus. Manche Modelle von den sogenannten „fondsgebundenen“ Rentenversicherungen eliminieren das Risiko von Verlusten zu Rentenbeginn, bei einigen werden Verluste ganz oder teilweise ausschließen.

Staatliche Förderung mit privater Rentenversicherung kombinieren

Mit einer privaten Rentenversicherung können auch die staatlichen Fördermaßnahmen wie Rister- oder Rürup-Rente fast immer kombiniert werden. Dann stellt sich natürlich die Frage, inwieweit sich eine geförderte Rentenversicherung tatsächlich lohnt. Einerseits bietet eine solche Altersvorsorge Steuervorteile während der Ansparphase an. Andererseits werden die geförderten Mittel im Alter durch die Besteuerung der Renten vom Staat zurückgeholt. Manche deuten auf eine fehlende Flexibilität bei den Förderrenten: Sowie bei der Riester, als auch bei der Rürup-Rente wird mit einer lebenslangen Rentenzahlung gerechnet: nur bei der Riester-Rente kann ein Teil des Kapitals ausgezahlt werden, und das bis maximal 30 Prozent. Private Rentenversicherung bietet dabei mehr Flexibilität an. Die gezahlten Beiträge werden nicht vom Staat unterstützt, bei der Auszahlung kann man aber mit den steuerlichen Begünstigungen rechnen: Die Erträge werden nur bis zu 50 Prozent besteuert, und zwar mit einem individuellen Steuersatz, der in der Rente deutlich geringer als im Erwerbsleben ist.

Mehr Informationen darüber, welche private Rentenversicherung für Sie am besten passt finden Sie hier.

Recommended Posts

Leave a Comment

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Die tiefen Zinsen bringen Rentner in BedrängnisSteigerung der Regelaltersgrenze 5 bild Edvin selimovic